Siegburg BBQ

Brioche Cheeseburger

Hinterlasse einen Kommentar

Hallo Grillfreunde,

nach Urlaub, Krankheit und einem durchgearbeiteten Wochenende habe ich endlich mal wieder Muße mich an den Grill zu stellen.
Bei meinem Metzger wollte ich eigentlich ein schönes Entrecote kaufen um es für die Burger durch den Wolf zu drehen, aber leider hatten sie nur noch magere Stücke da, also bat ich darum mir einfach ein paar schöne fette Abschnitte abzuwiegen, die sie auch sonst zu Rinderhack verarbeitet hätten, das wird auch funktionieren.

Zu Hause dann die Abschnitte in Würfel geschnitten und für den Fleischwolf vorbereitet

k-IMG_4289.JPG


k-IMG_4290.JPG
das gibt schöne saftige Patties

k-IMG_4292.JPG
ich habe mit der groben Scheibe gewolft, so bleibt alles schön locker
k-IMG_4293.JPG
nur noch etwas salzen und pfeffern nicht vergessen, sonst wird der Pattie fad k-IMG_4296.JPG
ich habe je 125 gr. gepresst für Quarterpounder
k-IMG_4298.JPG
nach dem Pressen erst mal ab in den Kühler mit dem Fleisch
k-IMG_4303.JPG
der Briocheteig ist mittlerweile fertig für den Backofen und die Buns werden vorher noch mit einer Eigelb-Sahnemischung bestrichen, damit sie schön goldgelb aussehen.
k-IMG_4305.JPG
alle weiteren Zutaten habe ich schon einmal bereit gestellt: Salat, Zwiebeln, Tiroler Knoblauchspeck, Majo mit Gurkenrelish, Tomato Jam, Käse und Ketchup
k-IMG_4308.JPG
nach 20 Minuten sind die Buns goldgelb und fertig
k-IMG_4309.JPG
los geht’s mit dem Burger, erst mal das Bun in der Pfanne anrösten
k-IMG_4310.JPG
k-IMG_4311.JPG
das Fleisch habe ich zusammen mit dem Speck in der Pfanne angebraten, das hätte auf dem Rost nur unnötig viele Flammen gegeben
k-IMG_4314.JPG
den Speck goldig ausbraten
k-IMG_4315.JPG
und das Pattie noch mal kurz über den Rost
k-IMG_4318.JPG
nun den Speck auf das Fleisch geben
k-IMG_4320.JPG
und mit dem Käse überbacken
k-IMG_4321.JPG
zusammenbauen
k-IMG_4322.JPG
fertig ist Burger No. 1
k-IMG_4323.JPG
k-IMG_4325.JPG
dazu einen Crozes-Hermitage, nichts besonderes aber passt gut zu den Burgern
k-IMG_4326.JPG
sehr lecker besonders der Knoblauch Speck kommt gut raus, der Brioche Bun bleibt schön fest und suppt nicht durch
k-IMG_4328.JPG
der zweite Burger ohne Speck und der Ketchup wurde durch Tomato Jam ersetzt
k-IMG_4330.JPG

k-IMG_4331.JPG
dieser Burger war schön saftig und leicht süß durch die Tomato Jam – lecker :essen!:

Brioche Buns:

600 gr. Weizenmehl 550
50 gr. Zucker, 12 gr. Salz
20 gr. Hefe
40 ml lauwarmes Wasser
5 Eier
250 gr. weiche Butter

Mehl, Zucker und Salz mischen. In einem Glas die Hefe in dem warmen Wasser auflösen, diese mit etwas Mehl zu einem Vorteig verrühren und 15 Minuten stehen lassen.

Die Eier in eine Schüssel schlagen und verquirlen. Dann mit dem Vorteig mischen. Diesen dann zusammen mit der Butter und dem Rest Mehl in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und ca. 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig durchkneten.

Bei Zimmertemperatur für 2 Stunden abgedeckt gehen lassen, danach für ein paar Stunden in den den Kühlschrank stellen, wenn möglich sogar über Nacht.

Den Teig dann in 80-90 gr. Portionen aufteilen. Die Teiglinge dann kurz rund wirken und auf das Blech mit Backpapier geben und dann nochmal 1 Stunde gehen lassen.

Den Backofen nun auf 200° C aufheizen, die Buns nun noch mit dem Sahne-Eigelb Gemisch bestreichen und das Blech hinein geben, dann sofort die Temperatur auf 180° runter regeln. Die Buns backen bis sie goldgelb sind.

 

Gruß Funky / Siegburg BBQ

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s