Siegburg BBQ

Marokkanisches BBQ Hähnchen mit Topkapi Reis

Hinterlasse einen Kommentar

Hallo,

gestern hatten wir mal wieder Lust auf etwas Orientalisches, ich finde die Gewürzvielfalt passt gut in die Adventszeit, und so gab es dann Marokkanisch gewürztes Hähnchen mit Topkapi Reis.

k-IMG_1209.JPG

k-IMG_1178.JPG 
ich habe mir bei meinem lokalen Hähnchenlieferant 3 Keulen eingekauft, diese werden entbeint und dann gewürzt

k-IMG_1179.JPG 
Gewürzgrundlage: The Moroccan BBQ Rub von Feuer und Glas, macht schon gut was her: Kardamom, Pfeffer schwarz, Kreuzkümmel, Piment, Koriander, Ingwer, Schwarzkümmel, Paprika, Muskatnuss, Kurkuma, Zimt. 

k-IMG_1180.JPG 
so grob können wir den natürlich nicht auf die Hähnchen tun,

k-IMG_1181.JPG 
also ein paar mal mörsern, bis es passt

k-IMG_1182.JPG 
laut Anweisung soll man etwas Zitronensaft 

k-IMG_1183.JPG 
und Olivenöl zu dem Gewürz geben

k-IMG_1184.JPG 
die Hähnchenschenkel habe ich mittlerweile entbeint

k-IMG_1185.JPG 
das Fleisch von beiden Seiten gut mit dem Gewürz einreiben und noch etwas salzen, da der Rub kein Salz enthält.

k-IMG_1186.JPG 
das Fleisch dann mit dem Rest von der Zitrone in den Bräter geben

k-IMG_1189.JPG 
aus den Hähnchenknochen ziehe ich mir dann erst mal eine schöne Brühe

k-IMG_1191.JPG 
den Bräter dann bei ca. 200° in den Gasgrill

k-IMG_1193.JPG 
Nun ist es Zeit den Topkapi Reis zu machen, dafür Frühlingszwiebeln, Mandeln, Pinienkerne in Butter anbraten und dann Rosinen hinzufügen

k-IMG_1194.JPG 
etwas Zimt dazu geben und die Mischung beiseite stellen

k-IMG_1196.JPG 
250 gr. Basmati Reis wieder in etwas Butter anschwenken und etwas Piper Superare zugeben

k-IMG_1197.JPG 
ein Döschen Safranpulver und 4 Nelken

k-IMG_1198.JPG 
nun kommt die Hühnerbrühe wieder ins Spiel, den Reis mit der Brühe bissfest kochen

k-IMG_1199.JPG 
dann die Nuss Rosinenmischung wieder zugeben 

k-IMG_1201.JPG 
duftet jetzt schon herrlich

k-IMG_1203.JPG 
mit einem Tuch bedecken und noch 15 Minuten ziehen lassen

k-IMG_1207.JPG 
die Hähnchenteile sind nach 45 Minuten nun auch soweit, damit die Haut noch etwas krosser wird habe ich sie 15 Minuten vor Ende auf das obere Rost gelegt.

k-IMG_1208.JPG 
anrichten mit Reis und viel Petersilie

k-IMG_1209.JPG 
in der Wohnung macht sich ein toller orientalischer Duft breit

k-IMG_1210.JPG 
vegetarische Variante mit Feta Käse 

k-IMG_1211.JPG 
dazu gab es einen hervorragenden Timorasso aus dem Piemont von der Cascina La Ghersa.

Es war ein tolles Advents essen, wir waren so begeistert das wir überlegen teile davon in unser Weihnachtsmenü einfließen zu lassen. 

Gruß Funky

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s