Siegburg BBQ

Ossobuco aus dem Dutch Oven

Hinterlasse einen Kommentar

Hallo,

letzten Sonntag hatte ich noch mal Lust auf den Dutch Oven-Klassiker Ossobuco, ein tolles deftiges Gericht das geradezu geschaffen ist für den schwarzen Topf.

k-DSC00108.JPG

k-DSC00088.JPG
Eingekauft habe ich 3 Beinscheiben, Sellerie, Möhren, Zwiebel, ital. Kräuter, Rinderfonds, Tomaten aus der Dose und etwas Portwein rundet den Geschmack ab. Wer möchte kann auch noch Knoblauch dazu geben, da ich aber am nächsten Tag einen Termin hatte habe ich ihn einfach weggelassen.

k-DSC00089.JPG
Zwiebel, Möhren und Sellerie in kleine Würfel schneiden

k-DSC00091.JPG
die Beinscheiben grob salzen

k-DSC00093.JPG
und in einer Pfanne oder direkt im DO scharf anbraten, bis das Fleisch eine schöne Kruste hat

k-DSC00095.JPG
nachdem die drei Beinscheiben angebraten sind, direkt das Gemüse in die selbe Pfanne geben und ebenfalls scharf anbraten

k-DSC00096.JPG
das Gemüse dann mit einen guten Schuss Portwein ablöschen

k-DSC00097.JPG
und dann noch etwas köcheln lassen

k-DSC00098.JPG
nun das Fleisch und Gemüse in den DO geben und ein Glas Rinderfonds angiessen

k-DSC00099.JPG
dann die Tomaten und die Kräuter

k-DSC00103.JPG
den so gefüllten DO dann für ca. 3 Stunden befeuern, ich hatte ca. 5-6 Briketts unten und ca. 15 oben

k-DSC00106.JPG
dazu sollte es einen Nebbiolo D’Alba von Orlando Abrigo von 2009 geben, schön dekantiert entfaltet er sein tolles Aroma.

k-DSC00108.JPG
nach ca. 3 Stunden war dann das Ossobuco fertig, schön sieht sowas nie aus aber der Duft ist sehr verlockend

k-DSC00109.JPG
dazu gab es eine einfache Polenta mit etwas Olivenöl und Parmesan verfeinert

k-DSC00110.JPG
Ein schönes deftiges italienisches Schmorgericht, das Fleisch Butterzart und die Soße mit Wurzelgemüse bringen unheimlich viel tiefe in dieses Gericht. Mir hat es mal wieder sehr gut geschmeckt und wird mit Sicherheit wiederholt.

Gruß Funky

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s