Siegburg BBQ

Haxe aus dem Rauch

Hinterlasse einen Kommentar

Hallo,

am Samstag war ich ein paar Stündchen auf dem Ruhrpott BBQ, wir haben das schöne Wetter genossen und sind gemütlich über das Gelände gestreift, ein paar bekannte Gesichter hat man auch getroffen, also ein toller Tag mit netten Leuten und viel BBQ. Unser letzter Weg führte uns noch zu Royal Spice, da ich noch ein paar Gewürze für das nächste Wochenende einkaufen musste. Letztlich haben wir fast eine Stunde am Stand bei Ralf verbracht und dürften viele Gewürze kosten und probieren, zwischendurch gab es auch noch ein paar Häppchen aus dem Pelletsmoker und zwar eine Haxe. Die hatte in dem Smoker kräftig Raucharoma angenommen und war super saftig, genau mein Ding. Ralf hatte die Haxe auch noch mit der BBQ Injection geimpft, was sie wohl noch saftiger gemacht hat.
Irgendwie ist mir das im Kopf geblieben , so dass wir auf der Rückfahrt noch angehalten haben und eine Haxe eingekauft haben, denn das wollte ich am Sonntag unbedingt nachbauen.

k-DSC00539.JPG

k-DSC00520.JPG
In Ermangelung eines Haxengewürzes habe ich mal Old Johnnys von Royal Spice eingeplant

k-DSC00521.JPG
Da die Gewürze zum Teil nur grob geschrotet sind, finde ich passt es ganz gut zu dem rustikalen Stück Fleisch und die roten Pfefferbeeren mag ich sowieso
k-DSC00522.JPG
in der Kugel habe ich einen kleinen Minion Ring gelegt

k-DSC00523.JPG
als der Grill bei 120° eingeregelt war, habe ich Mesquite Chunks auf die Kohlen gelegt und das Fleisch ebenfalls aufgelegt
k-DSC00526.JPG
schon bald fängt es schön an zu rauchen

k-DSC00527.JPG

k-DSC00528.JPG
nach 1,5 Stunden habe ich die Haxe runtergenommen

k-DSC00529.JPG
und in Backpapier gepackt

k-DSC00530.JPG
dann wieder aufgelegt und noch mal 1,5 Stunden weiter in der Kugel gelassen

k-DSC00532.JPG
Zeit mal die Beleuchtung von der Aussenküche zu testen

k-DSC00534.JPG
und ein Bierchen zu trinken

k-DSC00538.JPG
nach insgesamt 3 Stunden habe ich die Haxe dann vom Grill genommen

k-DSC00539.JPG
ein kräftig rauchiger Duft steigt empor – so sollte es sein, die Schwarte kann man bei dieser Methode natürlich nicht mehr mitessen, die wird dann einfach abgemacht

k-DSC00543.JPG

k-DSC00545.JPG
mit selbstgemachten Kartoffelstampf und Sauerkraut

k-DSC00546.JPG
herrlich saftig und rauchig, das Fleisch war auch ohne Injektion ganz zart, einfach zum reinlegen. Ich kann mir schon vorstellen das es noch etwas besser wird wenn man es vorher noch spritzt, aber auch so war ich begeistert. Unser Kater streifte auch schon ganz nervös unter dem Tisch her. Das war ein wirklich leckeres Sonntagsessen.

Gruß Funky/Siegburg BBQ

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s